Direkt zum Inhalt

Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen

Spezielle Schweißlösungen für Anwendungen in der Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen.

Speziell angepasste Schweißzusatzwerkstoffe für hitzebeständige Stähle für Bauteile für Wärmekraftanlagen. Oerlikon erfüllt die höchsten technischen Anforderungen bei komplexen Umgebungen und Anwendungen.

Oerlikon bietet Lösungen für Anwendungen im Bereich der Fertigung und Wartung von Wärmekraftanlagen. Oerlikon engagiert sich für technische Kompetenz  und Fachkenntnis, gestützt durch ein Streben nach Qualität – eine Grundvoraussetzung für Oerlikons Erfolg bei Konstrukteuren und Herstellern in der Wärmekrafterzeugung auf der ganzen Welt.

Schweißzusatzwerkstoffe für Anwendungen in der Wärmekrafterzeugung

Oerlikon bietet seit über 30 Jahren die hochwertigsten Lösungen mit umfassendem technischen Knowhow und Management der Qualitätssicherung und -kontrolle.
Es wurde ein spezielles Fertigungsprogramm für Bauteile für die Stromerzeugung eingeführt mit speziellen Formeln der Oerlikon Zusatzwerkstoffe. <6786/>


Somit werden ein gleichbleibend niedriger Gehalt von Spurenelementen sowie eine hohe Qualität des Schweißgutes gewährleistet. Das nach ISO 9001 zertifizierte Qualitätssystem ermöglicht es uns, Schweißprodukte auf dem neuesten Stand der Technik für den Einsatz in der Wärmekrafterzeugung zu produzieren und bereitzustellen. Oerlikons Sortiment für die Wärmekrafterzeugung erfüllt die meisten technischen Anforderungen der Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen, einschließlich der neuesten Generation der ultra-superkritischen Kraftwerke Oerlikon beliefert zahlreiche bedeutende Akteure im Bereich der Boiler, Rohre und Leitungen, Dampfturbinenherstellung, Wasserwände, Überhitzer, Zwischenüberhitzer, Heizgeräte und Stahlgießereien.

Lösungen für Anwendungen mit kriechfesten Stählen P91 und P92

Die Entwicklung von Materialien wie zum Beispiel verbesserten kriechfesten 9%Cr-Stählen für Bauteile für hohe Temperaturen und hohen Druck spielt weiterhin eine wichtige Rolle bei neuen Projekten im Bereich der Anwendungen mit superkritischen und ultra-superkritischen Dampfparametern.
Die T/P91-Materialien (9%CrMo) sind heute weit verbreitet und werden weltweit verwendet. Ein spezieller Fokus wurde vor einigen Jahren auf verbesserte Qualitäten wie T/P92 gelegt und dieser Stahl wurde bereits in einigen Projekten in Europa, den USA, Japan und China geschweißt.
Auch wenn diese T/P92-Materialien bei hohen Temperaturen verwendet werden, bei denen Zähigkeit nicht ausschlaggebend ist, ist es wichtig, dass die Schweißnähte für Herstellungs- und Konstruktionsschritte und für Hoch- und Herunterfahren auch bei Zimmertemperatur eine gute Zähigkeit aufweisen.

CROMOCORD 9M: basische synthetische Elektrode, Einstufung AWS A5.5: 9Cr1MoV-Nb-N Typ E 9018-B91 H4 für kriechfeste Stähle ASTM T/P91, Schmiedestücke und dickwandigen Gussstahl (G-X12CrMoVNb9-1). Nickelfreies Schweißgut für bessere Festigkeit bei hohen Temperaturen. Perfekt für Rohrarbeiten sowie Nacharbeiten von Gussstücken (Dampfventile, Gehäuse von Dampfturbinen).

CROMOCORD 10M: Basische Elektrode, Einstufung A5.5: ~ E 9018-G H4. Schweißen von
ASTM-Stahlplatten, Rohren und Schmiedestücken, gegossenen Ventilgehäusen, gegossenen Dampfturbinengehäusen, für Fertigung und Reparaturen. Für Grundwerkstoffe wie GX 12 CrMoWVNbN 10 1 1 oder ähnliche.

CROMOCORD 91: Basische synthetische Elektrode, Einstufung A5.5: E 9018-B91 H4. 9Cr1MoV-Nb-N für kriechfeste Stähle T/P91. Einschränkung von (Ni+Mn), um die Ac1-Temperatur zu erhöhen und schädliche Veränderungen des Mikrogefüges während der Wärmenachbehandlung zu vermeiden.

CROMOCORD 92: Basische synthetische Elektrode E9018-G H4 9Cr1/2Mo W-Co-V-Nb-N für kriechfeste Stähle T/P92: X10CrMoWVNb9-2. Sehr niedriges Verunreinigungsniveau, außergewöhnliche innovative Legierung mit 1 % Co (besseres Mikrogefüge nach der Wärmenachbehandlung und verbesserte Kriechfestigkeit).

CROMO E91: E9015-B91 H4, basische beschichtete Elektrode mit passendem Kerndraht, 9Cr 1Mo VNbN zum Schweißen von T/P91-Materialien. Sehr geringer Gehalt von unerwünschten Stoffen/Verunreinigungen. Einschränkung von (Ni+Mn) gemäß den anspruchsvollsten Richtlinien für eine bessere Erreichung der Ac1-Temperatur nach der industriellen Wärmenachbehandlung.

CROMO E92: E9015-B92 H4, basische beschichtete Elektrode mit artgleichem Kerndraht, 9Cr 1/2Mo 1,5W VNbN zum Schweißen von T/P92-Materialien. Feinabstimmung der Zusammensetzung für bessere Rm bei hohen Temperaturen. Exzellente Zugfestigkeit im Kriechbereich.

Unterpulver-Kombination OP90W und OE-S1CrMo 91:
Einstufung AWS A5.23 F9PZ-EB91-B91. Speziell angefertigt für sehr kriechfeste Legierungen wie T/P91-Materialien. Der OE-S1CrMo91-Draht liefert eine sehr hohe Reinheit des Schweißgutes und die hohe Basizität des Pulvers bietet ein Maximum an Beständigkeit gegen Warmrisse bei hohen Zwischenlagentemperaturen. Hohe Kerbschlagzähigkeit wird mit guten Kriecheigenschaften kombiniert. Das Pulver aus dem DRYBAG kann ohne Rücktrocknung verwendet werden (300 °C bis 350 °C). Einschränkung von (Ni+Mn) gemäß den anspruchsvollsten Richtlinien für eine bessere Erreichung der Ac1-Temperatur nach der industriellen Wärmenachbehandlung.

Unterpulver-Kombination OP9W und OE-S1CrMo-92:
Einstufung AWS A5.23 F9PZ-EG-G. Speziell angefertigt für sehr kriechfeste Legierungen wie T/P92-Materialien. Der OE-S1CrMo92-Draht liefert eine sehr hohe Reinheit des Schweißgutes und die hohe Basizität des Pulvers bietet ein Maximum an Beständigkeit gegen Warmrisse bei hohen Zwischenlagentemperaturen. Hohe Kerbschlagzähigkeit wird mit guten Kriecheigenschaften kombiniert. Das Pulver aus dem DRYBAG kann ohne Rücktrocknung verwendet werden (300 °C bis 350 °C).